BLOG BESUCHER FORUM AKTUELLE THEMEN DOWNLOADS WEITERE THEMEN MITGLIED werden AKTIVE AKTEURE:INNEN UMFRAGE in EIGENER SACHE

Blog

Mittwoch, 15. November 2023 - 18:12 Uhr
KOPFLOS ODER KRIEG GEGEN DEN MITTELSTAND

Statt gegen willkürliche Strompreiserhöhungen rechtlich vorzugehen unterstützt man Groß-Unternehmen, die ohnehin jede Möglichkeit haben abzuwandern, zu drohen oder sogar Milliarden Förderungen abzusaugen. Der kleine Unternehmer, also der Mittelstand, der in der Vergangenheit den Staat mit aufgebaut hat, spielt heute keine Rolle mehr ! Im Gegenteil, er ist nicht sozial, oder doch? Sozial ist nur noch das Großunternehmen, denn da werden „soziale“ Arbeitsplätze geschaffen. Beispiel "Tesla". Die Ampel in Berlin ist für "Alle" da, also sozial. Leider nur in eine Richtung. Nichts anderes, das wäre daneben.
Vor vielen Jahren gab es Christus und ein soziales Wunder: Die Verwandlung von Wasser in Wein. Warum hat sich die Ampel nicht das Rezept geben lassen? Das wäre viel besser, als nur in eine Richtung zu laufen. Wer sagt denn, dass Unternehmertum nicht sozial wäre?

Montag, 16. Oktober 2023 - 17:00 Uhr
WER UND WAS IST SOZIAL, die SPD ? DIE LINKE ? NEIN !

Parteien verfolgen seit jeher bestimmte Richtungen. Die Namen der Parteien sind in einem demokratischen Land ja frei wählbar. Ob die Namen halten was sie vorgeben oder was sie induzieren möchten, ist weit davon entfernt. Die SPD sollte mal im Duden oder anderen Nachschlagewerken nachschauen was sozial ist, da die Partei längst schon die SOZIALE Bedeutung für sich umgebaut und dezimiert hat. Offensichtlich haben mehrere Vertreter (Scholz und sonst wer ausgenommen) der Partei keine Vorstellung was sozial bedeutet. Diese Köpfe sind vielmehr weit links orientiert, denn wer sonst könnte behaupten, dass die Unternehmer "irrsinnige Gewinne" machen würden? Mich wundert, dass man darüber kaum reagiert, auch di CDU oder CSU nicht. Wenn aber moderate ein wahres Wort sprechen, gibt es sofort negative Kritik und lautstarke Angriffe der Linken und oft auch der Medien. Sozial ja! Selbst Unternehmen sind ein notwendiger Teil einer sozialen Struktur und Gemeinschaft. Ohne risikobereiten Unternehmen keine Arbeitsplätze! Aber man kann ja ausländische Unternehmen mit Miliarden subvebtionieren und den Mittelstand in die teure Schweiz auswandern lassen. Parteien sind Interessensvertreter, und wenn sie glauben diktieren zu können, ist es an der Zeit Tschüß zu sagen.

Freitag, 29. September 2023 - 09:40 Uhr
Innenministerin Nancy Feaser's Ansprüche

Normalerweise hast ein/e Innenminister/in ausreichend Arbeit um ihren/ihrer Aufgaben gerecht zu werden. Das trifft bei Nancy Feaser anscheinend nicht zu, warum sonst sucht sie sich noch eine weitere Beschäftigung? Auf zwei Beinen zu stehen ist sicherlich ein berechtigter Wunsch eines Menschen, denn man weiß ja nie wann eine Tätigkeit plötzlich endet. In diesem Falle liegen die Fakten anders. Man darf die Fähigkeiten und Kapazitätem eines Menschen niemals unterschätzen, aber dies geht für uns zu weit.
Den auftag als Politikerin sollte sie zu 100% erfüllen und weitere leistungsintensive Aufträge sollten nicht zur Vereinnahmung einer Person führen dürfen! Der Gesetzgeber ist gefragt !

Freitag, 29. September 2023 - 09:30 Uhr
Kühnert bei Maybritt Illner und seine geheime Einstellung

Kevin Kühnert stellt bei Maybrit Illner klar: Die SPD sei nicht dafür gewählt worden, „um die jetzt alle zuzuschmeißen mit Fördergeld, damit die ihre irrsinnigen Renditeerwartungen mit unserer Förderung möglich machen können“

Typisch, ein extremer Gedanke der seinen Kopf beherrscht. Irrsinnige Gewinne gibt es nur in Entwicklungsländern oder auf dem Mond, bei den Panzerkanckern oder im Traum, aber schon lange nicht mehr bei uns ! Hat der Mann noch nie was von Insolvenzen gehört? Unternehmer so einzustufen ist nicht nur frech und links, sondern extrem links und niemals sozial, denn wo kommt das Geld her?

Die Frage ist vielmehr, warum die Regierung die Wucherpreise der Energieunternehmen nach den eingestellten Gslieferungen nicht bekämpft hat? Von Gewinnabschöpfung sprach aber nicht durchführte. Da war ein "Übergweinn" (sprich=Wucher) ja sofort erkenntbar !!! Hat sich Kevin Kühnert versprochen oder sein wahres Gesicht gezeigt?

Freitag, 15. September 2023 - 09:07 Uhr
WARUM SIND STROMPREISE SO HOCH

Der eigentliche Grund, hängt damit zusammen, dass nach Einbruch der Gaslieferungen aus Rußland, Angst und Schrecken ausgebrochen sind. Die großen Stromproduzenten haben dies ausgenutzt und ihre Preise nach oben platzen lassen. Das war eigentlich Wucher! Man hat aber nicht eingegriffen, sondern man sprach von Übergewinnsteuern. Aber, belasten darf man die großen Unternehmer nicht, also keine Übergewinnsteuer und auch kein Dagegenwirken gegen Wucher? Lobbyismus oder Korruption? Die Freiheit über alles? auch zu Lasten der Gemeinschaft, der Mitmenschen? Man sollte lernen, mit der Freiheit korrekt umzugehen.

Freitag, 15. September 2023 - 08:53 Uhr
STROMPREISE FÜR DIE INDUSTRIE ?

Widersprüchlicher geht es wohl nicht mehr. Warum soll nur großen Industrien eine Ermäßigung für Stromkosten gewährt werden, Warum sind kleinere nicht mehr wichtig? Wo bleibt der Mittelstand und wo die Familien? Wo wurde diese Idee geboren? Natürlich in der Regierung, bei den Grünen? Na ja, Grüne und Rote haben wohl nur eines im Kopf: ausschließlich eigene Ideale. Dafür müssen Gelder in Unmengen her. Aber woher? von der Mittelschicht ! Freilich auch von den Lohnempfängern, aber diese könnte man mit 10,0 Mrd. Euro jahrelang ja direkt bezahlen, ohne dass sie arbeiten, denn "Arbeit lohnt sich nicht mehr" und in 2 Jahren wird die Regierung, also die Steuerzahler wieder gemolken.
Inzwischen nehmen die Neugründungen ersichtlich ab, man bemüht sich neue Gründer zu finden und zu unterstützen. Welcher Wiederspruch! Man will nun doch wieder Mittelschicht, damit diese besteuert werden können? Industrie wird gefördert, die Mittelschicht belastet. usw.

Montag, 11. September 2023 - 10:45 Uhr
ADIOS MITTELSCHICHT

Die Mittelschicht trägt zweifelsfrei für den Wohlstand der Gesellschaft bei, zahlt die Steuern, ist aber Opfer der Politik und der Weisen, hat keine "Lobbyisten" (nach Böhmermann ist Lobbyismus Korruption), kämpft mit den täglichen Schwierigkeiten, macht die leidige Erfahrung "vergessen" zu sein etc... Es ist traurig genug, das die Wirtschaftspolitiker den internationalen Multikonzernen nur Milliarden nachwerfen, sogar Steuervergünstigungen versprechen und einräumen. All dies nur um sich zu profilieren, von sich reden zu lassen oder weil sie selbst glauben, durch ihre Vorstellung den sozialen Werten zu entsprechen? Genau dies machen sie aber nicht. Die multinationalken Konzerne kommen und gehen wie der Wind, räumen ab und nehmen alles mit was nicht niet- und nagelfest ist. Die Mittelschicht hat nicht mal das Geld plötzlich in eine anderes Land zu übersiedeln. In den Köpfen der Politiker schwirrt der Gedanke, alle gleich zu behandeln (oder zu machen). Sie würden besser daran tun, FÜR ALLE GLEICHE VORAUSSETZUNGEN ZU SCHAFFEN.
Was erwarten die Menschen? Wohlstand oder Gleichmacherei?
Ich erwarte jedenfalls, dass es gleiche Rechte und Pflichten, für ALLE gibt und keine Bevorzugung zu Lasten des Nächsten. Das hier ist keine Demokratie sondern Willkür. Freiheit heißt nicht den einen fördern und den anderen dafür opfern. Krankhafter Aktionismus ! Mißbrauch der Demokratie ! Korruptionsförderung ?

Donnerstag, 24. August 2023 - 09:59 Uhr
GIORGIA MELONI von DEUTSCHEN verkannt

Zwischen #AfD und #FratellidItalia sind Welten dazwischen. #Meloni und Vertreter der AfD haben nur eines gemeinsam, sie sind Politiker aber selbst darin unterscheiden sie sich bei weitem. Deutsche sollten das verstehen, tun es aber nicht. Sie glauben alles muss nach DIN sein. JS

Freitag, 28. Juli 2023 - 12:08 Uhr
IMMOBILIENMAKLER OHNE SKRUPEL

Die Zeiten ändern sich. Banken dürfen Immobilien Makler. Makler dürfen aber nicht Bank! Jeder kann alles und Institutionen dürfen alles!
Ein seriöser Makler bringt seine notwendige Fachkenntnis mit, eine Bank engagiert meist junge unerfahrene Makler, dennoch ist eine Bank im Vorteil, weil man der Bank mehr Glauben schenkt. In der letzten Zeit sind aber 90% der Makler zu Provisionsjägern geworden, da diese nur noch Objekte ohne Auftrag oder Mandat vervielfachen und verteilen, um sich Provisionsansprüche zu sichern. Das bedeutet Schädigung Dritter, gewollter Mißbrauch rechtlicher Schlupflöcher und Betrug, da viele Interessenten wegen vielfacher Vorkenntnis auf einen Kauf verzichten müssen, um mögliche Provisionsforderungen und Prozesskosten von zig Maklern zu vermeiden.
Diese Art von Provisionsjagd ist unkorrekt, und entbehrt jeder professionellen Voraussetzung. Durch die einfache Benennung eines Objektes, darf es keine Provision geben. Die Bundesregierung hat bis heute keine Regelung vorgesehen und läßt dieses "Wirr Warr" zu. Gerichtsurteile ebenfalls. Dies sollte sich ändern.

Donnerstag, 27. Juli 2023 - 17:28 Uhr
BELEIDIGUNG UND BESCHIMPFUNG

Wenn ein Politiker von Paschas spricht und seine Aussagen im Mund umgedreht werden, indem Teile des Kontextes weggelassen werden empfinde ich Bösartigkeit. Es sollten alle Politiker endlich mal aufhören andere zu beschimpfen und zu beleidigen. Damit verlieren sie nur eigene Zeit und versäumen es letztendlich für ihren Teil der Gemeinschaft produktiv zu bleiben. Diese kosten der Gemeinschaft nur Geld. Kritik und Verbesserungen sind natürlich willkommen, aber es artet ja regelrecht aus. Heutzutage glauben alle die eigenen RECHTE überziehen zu können. Das steht im Gegensatz zu unserem Leitspruch! Kann denn kaum noch wer objektiv denken?
Klar, es gibt Extreme Gesinnungen aber Friedrich Merz ist kein Nazi und die CDU unter seiner Führung genauso wenig !
Es sind genug andere Extremisten unterwegs. Dessen sollte sich ein Herr Böhmermann bewußt werden und sich entschuldigen. Es gibt genug schlafende Zellen, damit meine ich Organisationen jeder Art.
Gut, Herr Merz hat einen Sinn für Ordnung und genau das ist von denen, die Extreme Parteien wählen, nicht gewollt. Aber ist ein ordnungsliebender Mensch schon ein Nazi? Natürlich nur für die, die Unordnung und Chaos wollen und am Ende, ohne daran zu deneken, eine diktatorische Regierung heraufbeschwören.
Unüberlegte Kontra-Reaktionen führen in das Extreme, was auch immer auf dem Weg dahin vorgetäuscht oder versprochen wird.
Ich habe keine Kinder, mein Alter entspricht dem Herbst, dennoch wird mir schlecht wenn ich zuschauen muß, wie sich Menschen in ihren Vorstellungen kopflos hergeben und/oder verlaufen. ERin Kompliment dem Herrn Prof. Dr. Martin Wagener,
@martin_wagener

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden